Mittwoch, 9. März 2016

Immer dieses Marketing!

Dummerweise eines der relevantesten Themen überhaupt. Viele tun sich schwer damit, (auch) weil sie (als Teil einer Zielgruppe) Marketing vor allem erlebt haben als: viel aufdringliches Blabla mit dem Dinge verkauft werden sollen, die mensch nicht wirklich braucht.
Was eigentlich eine ziemlich gute Voraussetzung ist, um die Kundenperspektive einzunehmen und selber ein relevantes Angebot und besseres Marketing zu machen ;-)


„Der Zwang“ zum Marketing kann tatsächlich mehr, nämlich: Schwung in Ihre Unternehmensentwicklung bringen. Denn wenn Sie mehr oder besser Kunden wollen, heißt das in der Regel auch, daß Sie und Ihr Unternehmen sich entwickeln müssen. Schon allein deswegen, weil sich die Welt um Sie herum verändert und die Menschen sich mit ihr.
"Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein" so brauchte es Porzellanfabrikant Philip Rosenthal auf den Punkt. 
Also: Wenn´s gut läuft, hilft Marketing Ihnen
  • größere Klarheit zu entwickeln, was Sie anbieten und was nicht
  • wer tatsächlich Ihre (potentiellen) Kunden sind und was die suchen
  • die Brille möglicher Kunden aufzusetzen und Ihr Angebot selbst und Ihr Sprechen darüber weiterzuentwickleln
  • aus der Vielzahl der Möglichkeiten die für Sie und Ihr Angebot passendesten Kanäle auszuwählen 
  • Ihre persönliche Komfortzone zumindest an den erträglichsten Stellen zu erweitern
  • Wege auszuprobieren, den Erfolg zu beurteilen und ihre Strategie entsprechend anzupassen
  • Zusammenhänge zu hinterfragen, die Sie bisher für selbstverständlich gehalten haben
  • alte Überzeugungen und zur Gewohnheit gewordenen Arbeitsweisen zu hinterfragen
  • auf Dauer zeitliche und monetäre Ressourcen für die Arbeit am Unternehmen einzuplanen 
  • Kunden zu binden. Denn das ist keine Selbstverständlichkeit, auch wenn sogar große Unternehmen bisweilen den Eindruck erwecken, sie würden davon ausgehen (Mein persönliches Paradebeispiel aus der Zeit vor den Fernbussen: die Deutsche Bahn AG).
    Mehr zur Kundenbindung finden Sie z.B. beim Marketingfish
Das alles macht natürlich Arbeit. Aber daran sind Sie als UnternehmerIn ja gewohnt ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen